Armbrust

Über die Sparte

In der Sparte Armbrust wird zwischen den Disziplinen Match- und Feldarmbrust, kurz genannt Field, unterschieden. Geschossen wird nach den Regeln der IAU (Internationale Armbrust Union). Im 2 Jahres Rhythmus werden abwechselnd Europa- und Weltmeisterschaften veranstaltet und diese vorwiegend in Europa, da die Armbrust hier zum Großteil praktiziert wird.

Match-Armbrust

Mit der Match-Armbrust wird auf die Distanzen 10 und 30m geschossen. Die 10m Wettkämpfe werden im Inneren durchgeführt und die 30m im Freien. Gespannt werden die Armbrüste mit einem Spannhebel. Die Kleidungsvorschriften sind ident mit jenen der ISSF-Gewehrschützen. Als Zielvorrichtung dient ein Diopter mit Ringkorn. Zusätzlich ist vor dem Ringkorn eine beleuchtete Wasserwaage positioniert, damit die Verkantung der Armbrust immer dieselbe ist. Sollte die Wasserwaage nicht im Lot sein, so ist der Schuss abhängig von der Abweichung links oder rechts des eigentlich Gesehenen.

Als Geschoss wird ein Bolzen genutzt, welcher zylindrisch geformt ist, um ein schönes Schussloch zu erhalten. Die Bolzenspitze hat auf die 10m einen Durchmesser von 4,5mm und auf 30m beträgt dieser 6mm. Hinter der Zielscheibe befindet sich ein Bleikern, in welchem der Bolzen nach der Schussabgabe stecken bleibt und danach wiederverwendet wird.

Die 10m Match wird in der stehend frei Position geschossen und die Scheibe ist dabei ident mit jener des Luftgewehres, bei welcher der Zehner einen Durchmesser von 0,5mm besitzt.

Mit der 30m Armbrust wird in der Kombination stehend frei und kniend geschossen. Auf dieser Entfernung hat der Zehner einen Durchmesser von 6mm.

Schussabgabe 30m Match-Armbrust.
Video von Harald Lugmayr

Feldarmbrust

Die Feldarmbrust wird im stehend frei Anschlag geschossen und das auf die Distanzen 35m, 50m und 65m. Im Gegensatz zur Match, wird die Field mit der Hand gespannt und es wird mit Pfeilen geschossen, ähnlichen jenen der Bogenschützen. Auch gibt es kein Schießgewand wie bei der Match-Armbrust. Die Scheiben sind die gleichen wie beim Bogenschießen. Durchgeführt wird bei dieser Disziplin der Bewerb IR 900 und IR 1800. Beim IR 900 wird mit der 65m Distanz gestartet und danach wird die Länge auf 50m und 35m verkürzt. Auf jede dieser Entfernung werden jeweils 30 Wettkampfschuss abgegeben und die höchste Ringzahl ist ein Zehner. Der IR 1800 Bewerb geht über zwei Tage, bei welchem am ersten Tag in der Reihenfolge des IR 900 geschossen wird und am zweiten Wettkampftag werden die Distanzen in der umgekehrten Reihenfolge durchgeführt.

Landessportleiter

Landessportleiter Armbrust

FunktionNameE-Mail
LandessportleiterDaniel Heideggerdaniel.heidegger92@gmail.com
stv. LandessportleiterinIngrid Lugmayringrid@lugmayr.org
Bewerbe 2021
TerminBewerbAusschreibungErgebnis
1. - 31. Juli1. Rundenwettkampf Match-ArmbrustAusschreibung Wiener Rundenwettkämpfe Match-ArmbrustZwischenwertung Rundenwettkämpfe nach der 1. Runde
1. - 31. August2. Rundenwettkampf Match-ArmbrustAusschreibung Wiener Rundenwettkämpfe Match-ArmbrustZwischenwertung Rundenwettkämpfe nach der 2. Runde
20. - 22. AugustRegionalmeisterschaft Ost FeldarmbrustAusschreibung RegionalmeisterschaftErgebnisliste Regionalmeisterschaft Ost Feldarmbrust
21. AugustWiener Landesmeisterschaft FeldarmbrustAusschreibung Wiener Landesmeisterschaft FeldarmbrustErgebnisliste Wiener Landesmeisterschaft Feldarmbrust
1. September3. Rundenwettkampf Match-ArmbrustAusschreibung Wiener Rundenwettkämpfe Match-ArmbrustEndwertung Rundenwettkämpfe
1. SeptemberWiener Landesmeisterschaft Match-ArmbrustAusschreibung Wiener Landesmeisterschaft Match-ArmbrustErgebnisliste Wiener Landesmeisterschaft Match-Armbrust
24. - 26. SeptemberHungarian Open & Hungarian Championship

Rekorde